Sonnenberger Straße 52, 65193 Wiesbaden +49 611 954544 0
Corona Hotelberatung

Hotelberatung in der Coronakrise für Investoren, Hoteliers und Gastronomen

Die fortdauernde Corona-Krise stellt Hoteliers, Gastronomen und ihre Verpächter, Immobilien-Eigentümer und Finanzierungspartner auf eine harte Probe.

Inzwischen hat sich gezeigt: staatliche Überbrückungshilfen, Zuschüsse und KfW-Darlehen oder die im Sommer verordnete Stundung von drei Monatspachten durch die Eigentümer reichen nicht aus, die hohen Umsatzverluste aus Shutdown, Beherbergungsverboten und internationalen Reisebeschränkungen aufzufangen.

Liquditätslücken, wachsende Verschuldung und weitere Miet- bzw. Pachtausfälle sind die Folge.

Maßgeschneiderte Corona Hotelberatung: wir helfen Ihnen, eine partnerschaftliche Lösung zu finden.

Was ist hier zu raten? Einfache Lösungen gibt es nicht. Verlangt ist Augenmaß und das Aufeinander zugehen der Partner, die oft über langfristige Pachtverträge und Darlehen mit langer Laufzeit aneinander gebunden sind.

Unsere Erfahrung aus Hotelberatungsprojekten in der Coronakrise: das geht am besten auf der Basis einer klaren Analyse und einer langfristigen Strategie.

Drei wichtige Schritte unserer Corona Hotelberatung

1. Ermittlung der Miet- bzw. Pachtfähigkeit / Kapitaldienstfähigkeit

Wir ermitteln die für Betreiber während der Krise wirtschaftlich tragbare Miete oder Pacht, beurteilen deren Einsatz an Kapital und Kreativität zur eigenständigen Krisenbewältigung und die erstellten Krisen-Budgets und erarbeiten Vorschläge für die Rückzahlung gestundeter Mieten, Pachten oder Tilgungsraten.

2. Prüfung der Zukunftsfähigkeit

Hier ist vor allem zu fragen, wie stark das Hotel- oder Gastronomie-Konzept langfristig ist, und ob es das Potential hat, nach der Krise wieder zur alten Durchschlagkraft und Stabilität zurückzufinden und langfristig zukunftsfähig zu sein.

Bevor Eigentümer und Kreditgeber über Alternativkonzepte, Drittverwendungen und Zwangsmaßnahmen nachdenken, sollte diese Frage geklärt sein. War die Corona-Krise nur der Brandbeschleuniger für ein ohnehin schon kränkelndes Geschäftsmodell? Oder handelt es sich um ein gesundes, zukunftsfähiges Konzept, das Unterstützung verdient, letzten Endes zum Wohl von Betreiber, Eigentümer und Kreditgeber?

3. Vorschläge für Rückzahlungsmodelle

Dabei muss man sich eingestehen, dass gestundete Pachten oder gewährte Darlehen kaum kurzfristig – erst recht nicht in einer möglicherweise mühsamen Erholungsphase nach dem Ende der Krise - zurückgezahlt werden können.

Die i.d.R. langfristigen Verträge in Hotellerie und Gastronomie bieten hier besonders gute Möglichkeiten, sei es durch Vertragsverlängerung oder langfristig angelegte Ratenzahlung für Mieten und Pachten oder Tilgungsleistungen. So trägt jede Partei in der Krise das Risiko, das sie bewältigen kann im Sinne einer weiteren langfristigen erfolgreichen Zusammenarbeit.

Gerne erarbeiten wir mit Ihnen im Rahmen unserer Corona Hotelberatung eine individuelle Lösung, die in Form einer Vertragsergänzung umsetzbar ist.

Copyright © 2021 HOGARAT

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.